Die Firma

Schwerpunktmäßig werden Arbeiten für Privatkunden ausgeführt, insbesondere Sonderanfertigungen von Möbeln und Küchen nach Maß, des weiteren Treppenbau und Parkettverlegung, Landhausdielen bis 12,00 m Länge sowie Aufarbeitung von Holzfußböden. Außerdem werden Holz- und Kunststofffenster- und Türelemente gefertigt und montiert. Ein wesentlicher Bestandteil des Leistungsangebots ist die mobile Werkstatt, wo mit Hilfe von drei komplett ausgestatteten Fahrzeugen Reparaturen schnell vor Ort erledigt werden können.

Derzeit sind zwei Meister, fünf Gesellen, fünf Auszubildende, drei Bürokräfte und zwei bis drei Schülerpraktikanten in der Tischlerei beschäftigt.

Chronik

1991
Frank Dekarz, geboren 1965, legt in Hildesheim seine Prüfung zum Tischlermeister ab und macht sich danach selbstständig. Zunächst pachtet er eine kleine Werkstatt in Schülldorf am See in der Nähe seines Wohnorts. Wichtiger noch als die Werkstatt war ein mit Werkzeug komplett ausgestatteter Bus.

1993
Die mobile Bau- und Möbeltischlerei war geboren!

1997
Die Tischlerei zieht in ihre neue Halle im Gewerbegebiet Osterrönfeld, Nikolaus-Otto-Straße 1a. Mit zwei Gesellen, zwei Helfern und einem Umschüler baut Frank Dekarz die Halle in Eigenarbeit aus. Auf 350 qm entsteht eine moderne Werkstatt mit Sozialraum, Büro und drei Garagen als zusätzliche Lagerfläche.

2000
Wurde ein moderner Lackraum sowie ein Oberflächenraum für Furnierarbeiten ausgebaut. Dieser Umbau brachte der Tischlerei ca. 100 qm mehr Fertigungsfläche.

2007
Das 14 Jahre alte Firmenlogo ist auf die neuen Bedürfnisse überarbeitet und die ehemalige Hausmeisterwohnung mit einer Nutzfläche von 123 qm in ein modernes Bürogebäude umgebaut wurden.

2011
Nach einem kompletten Abbrand unserer Tischlerei im August 2011 konnten wir im September 2015 unser neues Büro- und Werkstattgebäude beziehen.

Gebäudegröße: 15,30 m x 36,00 m, Büro- Sozial-. Ausstellungsfläche: 262 m², Werkstatt und Empore 434 m², Vermietung 1.OG 129,00 m².

Das gesamte Gebäude ist in Holzständerbauweise gearbeitet und die Geschoß- und Emporendecken bestehen aus einer 20 cm dicken Brettstapeldecke.

Im Büro und Werkstatttrakt sorgen Veluxfensterelemente als Lichtbänder für genügend Tageslicht und das Bürogebäude wird kontrolliert durch Blue Martin Außenwandlüfter Be- und Entlüftet.